Angehörige entlasten und selbstbestimmt bleiben

Die gesetzliche Pflegeversicherung reicht oft nicht aus. Deshalb ist eine private Pflegeversicherung sinnvoll, um die Lücke zwischen den Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung und den tatsächlich viel höheren Kosten bei Pflegebedürftigkeit zu schließen.

Je nach Modell stellt die Pflegeversicherung einen Pflegedienst für denjenigen, der sich selbst nicht mehr versorgen kann, und entlastet damit die Angehörigen. Die private Pflegeversicherung finanziert einen Platz im Seniorenheim mit oder eine Pflegekraft. Damit leistet die private Pflegeversicherung auch einen Beitrag zu einem selbstbestimmten Leben. ICFB erläutert z.B. die drei Optionen Pflegetagegeld-Versicherung, Pflegeergänzungsversicherung, Pflegerentenversicherung, des Weiteren die Pflegestufen, die Zahlungen bei Pflege durch Angehörige oder ehrenamtliche Pfleger. ICFB klärt, ob Wartezeiten für Leistungen bestehen. Auch vergleicht ICFB die stark unterschiedlichen Pflegeversicherungsleistungen und präsentiert den Kunden Angebote, die ihren Vorgaben und finanziellen Möglichkeiten entsprechen. Zu definieren sind zum Beispiel die Höhe der Aufstockung der Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung oder die Höhe des Pflegetagegeldes. Entscheidend sind nicht allein die Preise, sondern Leistung und Vertragsinhalte.

Vergleichen Sie die Angebote für die private Pflegeversicherung.

Anschließend können Sie die Versicherung direkt online abschließen!

Unsere Tipps:

Tipp 1: Besprechen Sie mit den ICFB-Experten, wie der Gesetzgeber die private Pflegeversicherung fördert.

Tipp 2: Durch Einführung der sog. „Pflege-Bahr“-Versicherung im Jahr 2013 (benannt nach dem damaligen Gesundheitsminister) können Versicherer niemanden ablehnen, der eine chronische Vorerkrankung hat. Somit hat nun auch diese Personengruppe eine Option zum Abschluss einer privaten Pflegeversicherung.

STORY

Private Pflegeversicherung, aber mit Augenmaß

Wer denkt schon gern an eine Pflegeversicherung? „Ich doch nicht“ – Verdrängen ist auch die Devise des 35-jährigen Thomas J. Schließlich wird er doch hellhörig, als sein immer gut gelaunter Nachbar – ein Rosen züchtender Rentner – an Demenz erkrankt.

Thomas denkt spontan: So ganz ohne private Pflegezusatzversicherung geht es doch nicht, zumal sie in jungen Jahren noch recht preiswert ist. Thomas fällt dann von einem Extrem ins andere: Fast hätte er unter dem Eindruck des erkrankten Nachbarn die teuerste und umfangreichste Pflegeversicherung abgeschlossen, die es gibt. Denn dass seine drei Kinder ihn pflegen und er ihnen damit zur Last fiele – dieser Gedanke ist für Thomas unerträglich.

Nach ausführlichen Gesprächen mit den ICFB-Experten entscheidet er sich für einen guten Mittelweg. Er schließt eine solide Pflegeversicherung für sich ab, ohne gleichzeitig seine Einkommensverhältnisse überzustrapazieren. Es bleibt sogar noch genügend Spielraum, um für seine Kinder Ausbildungs-Sparverträge abzuschließen und für deren Zukunft vorzusorgen. Gut gemacht Thomas.

KONTAKT

Jetzt beraten lassen

ICFB Büro in Köln, Bert-Ardo Spelter
ICFB Büro in Köln
Am Justizzentrum 7
50939 Köln

0 +49-221-258798-0

ICFB Niederlassung Langenfeld, Prokurist Cem Sakrak
ICFB Niederlassung Langenfeld
Richrather Str. 61 a
40764 Langenfeld

0 +49-2173-727-65

oder schreiben Sie uns
eine Nachricht

Zum Kontaktformular