Pfandbriefe

Pfandbriefe sind festverzinsliche Wertpapiere und werden als Hypothekenpfandbriefe oder öffentliche Pfandbriefe angeboten. Ein wesentliches Qualitätsmerkmal für Pfandbriefe ist erfüllt, wenn die Pfandbriefe nach dem deutschen Pfandbriefgesetz emittiert worden sind. Damit besteht die Sicherheit, dass im Falle der Zahlungsunfähigkeit des begebenden Instituts eine zusätzliche Deckungsmasse als Sicherheit zu Verfügung steht.

Bei deutschen Hypothekenpfandbriefen bezieht sich die Deckungsmasse auf einen Beleihungswert von 60%, also erstrangig des gesamten Immobilienwertes. Auf den Objekt- und Sicherungswert zu 100% werden nur für 60% maximal Darlehen begeben. Hier ist also ein Sicherheitspuffer von 40% für den Gläubiger enthalten. Ausländische Pfandbriefe können Alternativen sein, jedoch sind die Kriterien, Märkte und Gesetze teils sehr unterschiedlich. Wir beschränken uns daher an dieser Stelle auf Darstellung der deutschen Pfandbriefe nach deutschem Pfandbriefgesetz.

Vier Pfandbrief-Kategorien mit unterschiedlichen Deckungsmassen werden in Deutschland angeboten:

  1. Immobilien (Hypothekenpfandbriefe)
  2. Forderungen gegen öffentliche Schuldner (Bund, Länder und Gemeinden)
  3. Schiffe als Schiffspfandbriefe
  4. Flugzeuge als Flugzeugpfandbriefe

Die größeren Volumen finden sich in den beiden erstgenannten Kategorien. Seit der Schifffahrtskrise hat die Bedeutung der Schiffspfandbriefe nachgelassen. Flugzeugpfandbriefe haben wegen des geringen Volumens keine große Bedeutung. Jumbo-Pfandbriefe sind Inhaber-Pfandbriefe mit Börsennotierung in einem Volumen von mindestens 1 Mrd. Euro und bieten damit eine erhöhte Liquidität und Handelbarkeit.

KONTAKT

Jetzt beraten lassen

ICFB Büro in Köln, Bert-Ardo Spelter
ICFB Büro in Köln
Am Justizzentrum 7
50939 Köln

0 +49-221-258798-0

ICFB Niederlassung Langenfeld, Prokurist Cem Sakrak
ICFB Niederlassung Langenfeld
Richrather Str. 61 a
40764 Langenfeld

0 +49-2173-727-65

oder schreiben Sie uns
eine Nachricht

Zum Kontaktformular