Zertifikate

Zertifikate sind Strukturen aus Inhaberschuldverschreibungen eines Emittenten, die mit Derivaten-Instrumenten kombiniert werden und verschiedenste Strategien ermöglichen. Wegen der Risiken von Zertifikaten und Derivaten sollte eine unabhängige Zertifikateberatung erfolgen, die ICFB auf Anfrage gerne anbietet.

Im Insolvenzfall einer Zertifikate emittierende Privatbank besteht in Abhängigkeit von der Insolvenzmasse das Totalverlustrisiko. Es besteht keine staatliche Einlagensicherung oder eine Absicherung des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Als Anleger sollten Sie deshalb nur Zertifikate von Emittenten erwerben, die Sie für sicher halten.

Zertifikate bieten Ihnen viele Anlagemöglichkeiten und Wettmöglichkeiten. Entscheidend ist immer die jeweilige Konstruktion und/oder der Basiswert. Mit Zertifikaten lassen sich Wertentwicklungen von Basiswerten abbilden: z.B. Aktien, Aktien- oder Rentenindices, Währungen oder Rohstoffe wie Gold, Silber, Öl usw. Die Performance, also die Erträge des Zertifikates, hängen von der Wertentwicklung der zugrundeliegenden Basiswerte ab.

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Zertifikate als Beispiele vor. Im Einzelfall ist jeweils zu prüfen, ob die jeweilige Vertragsgestaltung auch den gängigen Zertifikaten entspricht oder ob sie individuell abweicht. Gerne beraten wir Sie bei Ihren Fragen zu Zertifikaten.

Ein Index-Zertifikat vollzieht grundsätzlich die Entwicklung eines Indexes nach. Hierdurch können Anleger z.B. in Aktienmärkte eines Landes mit einem kleineren Betrag investieren. Die breite Streuung von enthaltenen Werten eines Indexes ermöglicht eine Risikostreuung, als passive Anlage sollte zumindest annähernd die Performance des Indexes abzüglich Kosten möglich sein.

Beim Bonus-Zertifikat ist der Grundgedanke, einen Risikopuffer gegen Kursverluste zu haben. Wird eine vereinbarte Kursschwelle nicht berührt, gibt es eine Bonuszahlung. Ihre Vorteile als Anleger sind der mögliche Bonus und Ihre Partizipation an steigenden Kursen. Bei negativer Kursentwicklung bestehen Verlustrisiken.

Beliebt sind Discount-Zertifikate, die sich beispielsweise auf Indizes oder einzelne Aktien beziehen können. Bei dieser Strategie werden leicht fallende, gleichbleibende oder moderat steigende Kurse des Underlyings (des zugrunde liegenden Wertes) erwartet. Zwar ist der Gewinn durch einen Cap begrenzt, jedoch sind mit Risikopuffer gute Renditen erzielbar. Wird bei ungünstiger Entwicklung der Kurswert bezahlt, kann im Extremfall, bei Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens, ein Totalverlust entstehen.

Für sicherheitsorientierte Anleger bieten Garantie-Zertifikate Kapitalschutz zum Rückzahlungstermin.

Weitere Zertifikate werden unter folgenden Namen angeboten: Express-Zertifikat, Sprint-Zertifikat, Outperformance-Zertifikat, Tracker Zertifikat, Rainbow Zertifikat, Quanto Zertifikat, Outperformance Plus Zertifikat, Discount Plus Zertifikat, Basket Zertifikat, Airbag Zertifikat, Twin-Win-Zertifikate (Butterfly Zertifikat).

KONTAKT

Jetzt beraten lassen

ICFB Büro in Köln, Bert-Ardo Spelter
ICFB Büro in Köln
Am Justizzentrum 7
50939 Köln

0 +49-221-258798-0

ICFB Niederlassung Langenfeld, Prokurist Cem Sakrak
ICFB Niederlassung Langenfeld
Richrather Str. 61 a
40764 Langenfeld

0 +49-2173-727-65

oder schreiben Sie uns
eine Nachricht

Zum Kontaktformular